16. September 2021

Impfung gegen den Corona-Virus

GehorsamGottvertrauen

Präambel: Christen nehmen nicht Anteil an Verschwörungstheorien dieser Welt (Christen leben in dieser Welt in der Erwartung auf die Entrückung (1. Thessalonicher 4,17; 5,9; Offenbarung 3,10), sie nehmen nicht Anteil an ihr (Der Welt)), denn Christen haben die Welt überwunden (1. Johannes 4,4-5; 5,4; Johannes 1,13; Jakobus 1,18; 2. Korinther 5,17; 1. Petrus 1,3) und sind durch den wahrhaften Glauben (Johannes 3,5; 6,35; 11,25; 13,19; 20,29; Römer 8,9; 1. Korinther 12,13; Epheser 1,13; Römer 4,16; 1. Johannes 2,29) an den Herrn Jesus Christus gehorsam in Liebe zu Gott. Wenn Gott die/jede Obrigkeit eingesetzt hat, müssen Christen im Vertrauen und im Gehorsam (1. Johannes 3,24; 4,7-8; 5,3) an den guten Vorsatz der Obrigkeit festhalten. Ein Zweifel an der Obrigkeit und an dem guten Vorsatz der Obrigkeit ist auch ein Zweifel an Gott selbst, da ER diese Obrigkeit bestimmt und definiert hat (Römer 13).

Nur wenn erkennbar ist, dass die Obrigkeit entgegen dem Wort (Dem Christus, Logos) agiert, so soll ein Christ keine Teilnahme daran haben. Auch aus diesem Grund jedoch müssen wir sorgsam und nüchtern prüfen (Beröaner -> Apostelgeschichte 17,11; 1. Johannes 4,1; 1. Thessalonicher 5,6.8; 2. Timotheus 4,5), damit keine Gedankenfestungen errichtet werden an denen Satan Anteil genommen hat (2. Korinther 10,3-5; 2. Johannes 1,7-11). Schon in Jesaja 8,12 können wir in Bezug auf Verschwörungen und jenen Theorien eine deutliche Warnung vernehmen, wenn auch in einem anderen Kontext/Inhalt.

Ihr sollt nicht alles Verschwörung nennen, was dieses Volk Verschwörung nennt; und fürchtet nicht ihre Furcht und erschrecket nicht davor.

Hält ein „Christ“ also dennoch entgegen der oben aufgeführten Auslegung am irdischen Leben fest und widersetzt sich dem Willen Gottes in Gehorsam aus Liebe, so sollte dieser „Christ“ seinen Glauben prüfen, ob er mit dem Heiligen Geist versiegelt (2. Korinther 1,22; 4,6; Epheser 1,13-14; 4,30; 1. Petrus 1,3; Johannes 1,13; 3; 14,16; Römer 6; 8,9; Jakobus 1,18; 1. Johannes 2,29; 4,7; 5,4-5) ist oder nur an diesem Heiligen Geist geschmeckt hat, daraus jedoch kein Heil erlangen wird.

Ein „Christ“ der weder Gott vertraut noch sicher um seinen Glauben ist, «nur» der hält «auch» an seinem Leben auf Erden fest, da er seinen Zustand im Jenseits nicht versprochen weiß.

Ein Christ lässt sich nicht impfen um sein eigenes Leben zu schützen (Matthäus 16,25; Johannes 12,25), sondern das Leben des Anderen (Levitikus 19,18; Johannes 13,34ff; 15,13; Lukas 10,27.30-37; Matthäus 5,43ff). Ein wahrhaft Heiliger in Jesus Christus ist sich seiner Ewigkeit sicher durch das Heilsangebot Gottes. Ein Christ fürchtet nicht um sein Leben auf Erden, denn er vertraut auf Gott und zweifelt nicht eine Sekunde an seiner Existenz und Souveränität.

Wer sein Leben liebt, wird es verlieren; und wer sein Leben in dieser Welt haßt, wird es zum ewigen Leben bewahren.

Denn wer irgend sein Leben erretten will, wird es verlieren; wer aber irgend sein Leben verliert um meinetwillen, wird es finden.

Ausarbeitungen

ExegeseApokalyptikIn Bearbeitung

Der Islam als Prophezeiung

Der Islam bestätigt biblische Prophetien. Der Islam erfüllt das vollständig gegensätzliche Bild des wahren Glaubens an den einen wahren Gott Abrahams. In dieser Ausarbeitung möchte ich ausführlich erklären, wie der Islam aus der Sicht eines Christen zu betrachten ist und inwiefern der Islam biblische Prophetien erfüllt. mehr lesen ...

Jakob Szeiff

Tora, Daniel, Offenbarung

ExegeseApologetikEschatologieIn Bearbeitung

Warum wusste Jesus nicht ...

Oft wird angeführt, der Herr Jesus könne nicht Gott sein, da dieser schließlich gewusst habe, wann der jüngste Tag sein wird. In dieser Thematik wird leider übersehen was der biblische Kontext in dieser vom Herrn selbst gemachten Aussage ist. In dieser Ausarbeitung möchte ich unwiderlegbar ausführen, warum der Herr Jesus diese Aussage getätigt hat und wie diese zu interpretieren ist.  mehr lesen ...

Jakob Szeiff

Jesus der Bräutigam seiner Braut

ExegeseApologetikApokalyptikIn Bearbeitung

Sekten und Religionen

Weltliche Kirchen nehmen sich Petrus zum Vorwand, die "Zeugen Jehovas" den Erzengel Michael und den Pfahl, Muslime den Qur'ān als das angebliche Wort des einzig wahren Gottes. Allesamt jedoch rebellieren sie gegen Gott und betreiben aktiven Götzendienst. Sie indoktrinieren Menschen mit gefährlichen menschgemachten Ideologien und vergiften damit den Zugang zum wahren Glauben. mehr lesen ...

Jakob Szeiff

Überspitzte Gedankenfestungen

Ich bin regelmäßig aktiv auf TikTok

Besuche meine Live-Streams und schaue Dir meine Clips an.

Videos und Livestreams auf YouTube

Besuche meine Live-Streams und schaue Dir meine Videos an.